TTBL Final Four 2020

By | 5. Januar 2020

„Steht auf für den ASV!“ hieß es in doppelter Hinsicht am vergangenen Samstag, als sich neun Zeuterner in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Neu-Ulm machten, um als Teil der stimmungsvollen „Roten Wand“ den ASV Grünwettersbach beim Final Four zu unterstützen.

Zu diesem Zeitpunkt konnte sicherlich noch niemand erahnen, Zeuge eines historischen Ereignisses zu werden. Die Grünwettersbacher, die erst zum zweiten Male in ihrer Vereinsgeschichte am TTBL Final Four teilnahmen, gingen als klarer Außenseiter in das Rennen und hatten gleich im ersten Halbfinale mit dem 1. FC Saarbrücken, dem aktuellen Tabellenführer der TTBL, eine harte Nuss zu knacken. Die Mannschaft des ASV wuchs an diesem Tag, von der Roten Wand nach vorne gepeitscht, über sich hinaus. Erst wurde der 1. FC Saarbrücken mit 3:2 geschlagen, im Finale wurde dann auch noch der Titelverteidiger und der aktuelle Deutsche Meister der TTF Ochsenhausen mit 3:2 besiegt. Die Sensation war somit perfekt.

Der Außenseiter aus Grünwettersbach darf sich somit zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte Deutscher Pokalsieger nennen. Für unsere mitgereisten Zeuterner war dies ein unvergessliches Ergebnis.

Bilder von: Markus Kirfel, Marcus Erb und Niko Kindsvogel