TTV Zeutern 1 – TTC Oberacker 2 9:5

By | 8. Dezember 2018

Im Pokal blieb die Sensation noch aus. Dafür gelang uns im letzten Spiel der Hinrunde eine faustdicke Überraschung. Ohne zwei Stammspieler traten wir gegen den Tabellenzweiten aus Oberacker an, der nahezu aus den Vollen schöpfen konnte. Ein Punktgewinn war im Voraus demnach nicht unbedingt zu erwarten. Als Ersatzspieler gab Niko Kindsvogel mit nur 15 Jahren sein Debüt in der ersten Mannschaft.

Wir erwischten einen super Start, denn zwei Doppel durch Gerd Michenfelder/Patrick Holzwarth (3:1 gegen Wittemann/Misch) und Markus Kirfel/Niko Kindsvogel (3:2 gegen Ernst) konnten gewonnen werden. Glänzend aufgelegt war in diesem Abend unser vorderes Paarkreuz, das durch Siege von Dominik Mago (3:1 gegen Kopf und 3:2 gegen Wittemann) und Daniel Knaus (3:0 gegen Wittemann und 3:2 gegen Kopf) insgesamt 4 Punkte beisteuern konnte. Ein weiterer Garant war unser Ersatz Markus Kirfel, der momentan nicht nur in der Zweiten einen sehr guten Lauf hat, sondern auch bei uns seinen beiden Einzel gewinnen konnte. Den letzten Punkt zum überraschenden und viel umjubelnden Sieg holte Patrick Holzwarth (3:0 gegen Kikillus).

Die Erste kann auf eine sehr gute Hinrunde zurückblicken. Zwar stehen wir nur einen Platz vor dem Abstiegsrelegationsplatz, haben aber mit vier Punkten Vorsprung bereits ein gutes Polster. Dass es in der Tabelle sehr eng zugeht ist daran zu sehen, dass wir als Tabellensiebter nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten haben. Rein punktetechnisch steht unsere Erste also näher am Relegationsplatz, der zum Aufstieg berechtigt, als zum Abstiegsrelegationsplatz. Dennoch bleibt das Ziel, in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben weiterhin bestehen. Die Erste ist dabei auf einem sehr guten Weg.

MyTischtennis Spielbericht: Hier