TV Kirrlach 3 – TTV Zeutern 1 9:4

By | 7. Februar 2019

Unsere Erste hatte gestern Abend in Kirrlach einen schweren Stand … im wahrsten Sinne des Wortes. Stefan Raab erfand seinerseits für seine Spielshow den Eisfußball. In Kirrlach stand gestern Abend nun Eistischtennis auf dem Programm. Zu den Standschwierigkeiten auf dem rutschigem Hallenboden gesellte sich dann noch die ernom hohe Qualität der Kirrlacher Mannschaft hinzu.

Nach einer bisher starken Rückrunde machten wir uns berechtigte Hoffnungen, auch in Kirrlach etwas zählbares mitnzunehmen. Schließlich sahen wir in den vergangenen Begegnungen gegen diesen Gegner immer Gut aus. Dass es dieses Mal damit nichts wurde lag wie bereits erwähnt daran, dass wir auf den bisher stärksten Gegner in der Rückrunde trafen, dessen vor allem vorderes Paarkreuz in dieser Liga seinesgleichen sucht.

Insgesamt war es gestern einfach nicht unser Tag und wir mussten uns dem stärkeren Gegner auch in dieser Höhe verdient mit 4:9 beugen. Überzeugen konnte unser mittleres Paarkreuz, das durch zwei Siege von Nico Tessaro (3:2 gegen Hoffner und 3:0 gegen Kamuf) und Gerd Michenfelder (3:1 gegen Kamuf) drei Punkte beisteuern konnte.

Für unsere Erste ist diese Niederlage alles andere als ein Beinbruch. Wir stehen weiterhin komfortabel auf dem fünften Platz der Kreisliga B. Am Freitag in einer Woche geht es mit dem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Heidelsheim weiter, bei dem wir wieder auf die Erfolgsspur zuückfinden möchten.

MyTischtennis Spielbericht: Hier