Vereinsmeisterschaften 2017

By | 3. April 2017

Nach dem letztjährigen großartigen Erfolg richteten wir in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften wieder in dem neuen Modus aus. Mit 26 Teilnehmern, bestehend aus Jugendlichen, Veteranen, Aktiven und Gästen war das Turnier zwar nicht ganz so gut besucht wie vergangenen Jahr, dennoch war es wieder ein wunderschöner und gelungener Abend. Im Besonderen freuten wir uns, wieder viele Veteranen und Gründungsmitglieder begrüßen zu können. Mit unserem Werner Zeisel nahm sogar ein Veteran am Doppel-Wettbewerb teil. Das Teilnehmerfeld wurde durch 5 Jugendliche komplettiert. Diese zeigten uns, dass wir eine tolle Jugend haben, die wunderbar mit uns Senioren mitspielen kann. Ein Kompliment hierfür an unsere Jugendleiter Gerd Michenfelder und Marcus Erb.

Der sportliche Teil des Turniers startete mit den allerseits beliebten gemischten Doppeln. Hierfür wurden die Spieler gemäß ihrer TTR-Punkte in zwei Gruppen der Stärke nach aufgeteilt. Anschließend wurde einem Spieler aus der stärkeren Hälfte ein Partner aus der anderen Hälfte zugeteilt. Wie immer kam es dabei zu sehr interessanten Paaren. Vor allem unsere Jugendlichen hatten hierbei viel Spaß und konnten von den Senioren noch das eine oder andere lernen. Am Ende setzte sich das favorisierte Doppel Werner Zimmerer/Markus Kirfel im Finale gegen Dominik Mago/Niko Kindsvogel durch. Den dritten Platz belegten Kai Buch und Tobias Stengel.

In den Einzeln waren 17 Teilnehmer am Start. Der Vereinsmeister wurde im doppelten KO-System ermittelt. Hier setzte sich Kristian Kindler klar gegen Gerd Michenfelder mit 3:0-Sätzen durch. Auf seinem Weg zum Turniersieg besiegte er Yannick Erb, Markus Kirfel, Emil Flöß und Dominik Mago. Das bemerkenswerteste an diesem Erfolg war, dass er fast alle seine Spiele mit 3:0-Sätzen gewinnen konnte. Lediglich im Halbfinale gegen Dominik Mago musste er einen Satzverlust hinnehmen.

Auch unser Gerd zeigte an diesem Tag eine tolle Leistung. Nach einer frühen Niederlage gegen Emil Flöß musste er den langen und kräftezehrenden Weg über die Verlierer-Runde antreten. Bei seinem Weg ins Finale besiegte er Nikolai Eichmann, Klaus Staudt, Markus Kirfel, Patrick Holzwarth, Marcus Erb und Dominik Mago.

Den dritten Platz belegte Dominik Mago, der sich an diesem Abend in starker Form präsentierte. Auf seinem Weg zum dritten Platz besiegte er Tobias Stengel, Daniel Knaus und Patrick Holzwarth.

Im Anschluss ließen wir den Abend in gemütlicher Runde ausklingen. Vor allem hat es uns gefreut, dass so viele Veteranen und Gründungsmitglieder anwesend waren und uns beim Turnier zugeschaut haben. Auch ein großes Dankeschön an den Festausschuss, vorneweg Dieter, der das Essen und den besonders pikanten Schwartenmagensalat aufgetischt hat. Es war ein rundum gelungener Tag, den wir nächstes Jahr gerne wieder wiederholen würden.