TSV Langenbrücken – TTV Zeutern 1 3:9

By | 13. März 2018

Einen in dieser Höhe unerwarteten Sieg konnte unsere Erste am gestrigen Montagabend in Langenbrücken erzielen. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation war auf dem Papier ein Sieg eigentlich Pflicht. Die Gastgeber traten erwartungsgemäß zwar ohne ihren Spitzenspieler Wang Yang, sonst jedoch mit einer sehr starken Besetzung an, so dass wir uns auf einen engen Spielverlauf und einen langen Abend einstellten.

Glücklicherweise sollte sich diese Erwartung nur zu Beginn bewahrheiten, denn nach zwei Siegen in den Doppeln durch Gerd Michenfelder/Marcus Erb (3:0 gegen Schaal/Yang) und Dominik Mago/Emil Flöß (3:0 gegen Kittlitz/Jaggy) und den beiden Niederlagen im vorderen Paarkreuz lagen wir mit 2:3 im Rückstand. Fortan war die Glücksgöttin Fortuna jedoch auf unserer Seite. In sieben aufeinanderfolgenden teilweise hart umkämpften Spielen behielten wir die Oberhand, so dass wir am Ende einen deutlichen Sieg feiern konnten.

Mit diesem Sieg belegt die Erste weiterhin den begehrten Relegationsplatz und hat nun bereits vier Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Konkurrenten aus Kronau. Ausruhen darf sich unsere Erste auf diesem Vorsprung jedoch auf keinen Fall. Während es die Kronauer in den kommenden Wochen noch mit drei Gegnern aus der unter Tabellenhälfte zu tun haben, trifft unsere Erste nur noch auf Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Aus den letzten drei Spielen wird deshalb mindestens noch ein Sieg benötigt, um sich den begehrten Relegationsplatz zu sichern.

MyTischtennis Spielbericht: Hier