TV Helmsheim 3 – TTV Zeutern 1 9:6

By | 2. März 2020

Der Traum von der Meisterschaft scheint geplatzt. Beim Spitzenspiel am vergangenen Samstagabend in Helmsheim musste unsere Erste eine knappe 9:6-Niederlage hinnehmen. Die Vorzeichen für unsere Mannschaft waren nicht ganz optimal. Leider fiel kurzfristig unser Capitano Daniel Knaus für das Spiel krankheitsbedingt aus, während der Tabellenführer aus den Vollen schöpfen konnte.

Dennoch zeigte unsere Mannschaft an diesem Abend eine große Leistung und bewieß, dass wir nicht zu unrecht an dieser Position in der Tabelle stehen. Die ersten beiden Doppel gingen klar mit 0:3 verloren, ehe unser Dreier-Doppel Dominik Mago/Emil Flöß (3:2 gegen Baumann/Gamer) und Nico Tessaro (3:0 gegen Stein) schnell wieder den Ausgleich herstellten. Ein wenig richtungsweisend waren nun die beiden folgenden Spiele. Leider war hier das Matchglück nicht auf unserer Seite und sowohl Dominik Mago (gegen Keller) als auch Marcus Erb (gegen Baumann) mussten ihre Spiele im fünften Satz abgeben.

Das Spiel stand lange Zeit auf Messers Schneide. Nach Siegen von Patrick Holzwarth (3:0 gegen Hotz), unserem starken Ersatz Emil Flöß (3:2 gegen Gamer), Nico Tessaro (3:2 gegen Keller) und nochmals Patrick Holzwarth (3:0 gegen Baumann) konnten wir das Spiel lange bis zum Stand von 6:6 offen halten. Hier setzte sich dann jedoch die Routine des letztjährigen Meisters durch, so dass wir uns mit 9:6 geschlagen geben mussten.

Auch wenn die Meisterschaft nun in weite Ferne gerückt ist, gilt es nun unser Augenmerk auf den Relegationsplatz zu richten. Hier geht gleich am Freitag mit dem Heimspiel gegen den TSV Wiesental weiter, bei dem wir einen großen Schritt in diese Richtung machen könnten.

MyTischtennis-Spielbericht: Hier